• marlenheidel

Effizienter arbeiten mit einer virtuellen Assistentin

Du bist Gründer oder bereits erfolgreicher Unternehmer, aber vor lauter organisatorischen Tätigkeiten fehlt dir die Zeit für dein Kerngeschäft? Du verbringst gefühlt mehr Stunden, als ein Tag hat, mit der Organisation verschiedenster Dinge, dabei solltest du dich doch deinem eigentlichen Produkt widmen? Wenn du dich ertappt fühlst, ist es höchste Zeit für dich, dir eine virtuelle Assistentin zu suchen.

Gib deine Zeitfresser einfach ab! Oftmals sind es gerade die kleinen Dinge, die viel Zeit rauben. Die Pflege deiner Webseite, die Kommunikation mit deinen (potenziellen) Kunden über Social Media oder per E-Mail oder einfach nur die Datenpflege – das alles sind notwendige Dinge, die du wunderbar an eine virtuelle Assistentin outsourcen kannst.

Angestellte vs. virtuelle Assistenz Du hast dabei einige Vorteile gegenüber einer fest angestellten Assistenz. Virtuelle Assistentinnen sind in der Regel selbstständig. Das heißt, dir fallen keinerlei Lohnnebenkosten an und du zahlst nur das, was wirklich geleistet wird. Du entscheidest, wie viele Aufgaben du ab- und wie viel Geld du im Monat für eine externe Hilfe ausgeben möchtest. Außerdem musst du keinen physischen Arbeitsplatz einrichten. Deine virtuelle Assistentin arbeitet online von einem beliebigen Ort auf der Welt aus. Krankheitstage und Überstunden sind ebenfalls Dinge, über die du dir den Kopf nicht zerbrechen musst.

Hebe dein Unternehmen auf die nächste Stufe – ganz ohne Risiko!

Du siehst also schon, unter dem Strich bleibt dir viel mehr Zeit, dich deinen eigentlichen Kernthemen zu widmen und dein Geschäft weiter auszubauen. Denn in der Regel arbeitest du längerfristig mit deiner virtuellen Assistentin zusammen. Sie kennt dich und deine Bedürfnisse also gut und arbeitet eigenständig. Einen Großteil der Gedanken, die du bislang in deine Marketingmaßnahmen, deine Kundenkorrespondenz, deine Terminkoordinierung und sonstige organisatorischen Tätigkeiten gesteckt hast, kannst du jetzt dafür nutzen, tolle neue Ideen und Projekte zu entwickeln, die dein Business auf die nächste Stufe heben. Bringe dein Unternehmen voran, ganz ohne Risiko. Denn theoretisch könntest du dich von deiner virtuellen Assistentin genauso schnell wieder trennen, wie du sie eingestellt hast. Aber mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wirst du das gar nicht wollen, wenn du erst gemerkt hast, welche Vorteile die Zusammenarbeit mit einer virtuellen Hilfe hat.

Was tut eine virtuelle Assistentin denn jetzt ganz genau? Jede virtuelle Assistenz spezialisiert sich übrigens anders, aber meistens wird ein großes und breites Themenfeld abgedeckt. Was genau eine virtuelle Assistentin eigentlich tut, kannst du hier nachlesen.